Sonntagsei

Ein Frühstücksei am Sonntag, weich gekocht, dazu eine Scheibe gutes Graubrot und Butter, diese Vorstellung trägt mich sofort an den Frühstückstisch meiner Kindheit in der ländlichen Großfamilie. Ich habe es genossen und genieße es noch heute, ein Sonntagsritual, das ich in 66 Jahren beibehalten habe. Und immer noch ist es so wie damals. Dieser besondere Geschmack, wenn Brot, Ei und Butter aufeinander treffen trägt mich in den Himmel. Als Kind nahm ich mir dazu viel Zeit, ein bisschen Ei, viel Butterbrot, so hatte ich lange von diesem himmlischen Gefühl.

Dieser Beitrag wurde inspiriert von Frau Holle