ZAUBER

Rosenduftgeschwängert, holunderbeertrunken
nach dem Regen in der Nacht
liegt Blütenschnee auf dem Asphalt
fächelt der Wind sanft in den Blättern.
Alles Grün  gewinnt Volumen
wächst rasant  und strebt dem Himmel entgegen.
Der Tag, eine mädchenhafte Schönheit
mit rosa Wangen und veilchenblauen Augen
auf den Lippen Verheißung und ein Versprechen
vom Zauber, der gerade erst  beginnt.

OH, DIESES GRÜN

Ausschnitt aus Marie´s Logbuch (2005)

Oh dieses Grün

Wie eine Ertrinkende klammert sie sich an dieses Grün, und mit dem Grün kehrt die Vitalität zurück. Plötzlich erinnert sie sich an warme feste Hände und kosende Lippen, die in ihrem Nacken hinter dem linken Ohrläppchen so gerne spielen.
Unter den Händen spürt sie weiches seidiges Vlies. Wolkiges Moos bereitet unter ihrem Körper ein weiches Bett. Der Schatten einer ausladenden Kastanie schützt vor neugierigen Blicken.
Es ist Frühling!
Blüten verharren angespannt und startbereit in den Knospen. Fein ist der Duft von zukünftigen floralen Gerüchen schon da.
Ein einziger Sonnenstrahl fehlt noch.
Verheißung und Versprechen liegen in der Luft.

Überall Aufbruch und junges Grün.