14. Dezember

DSC00480Spuren im Sand, Wellengeschichten erzählend/ der Wind singt seine Melodie dazu/
Meerschaumgedanken fluten heran, überschwemmen, zerplatzen/
Lichtgeriesel, Salz auf den Lippen/

nichts bleibt sicher, nur Veränderung und … Vergänglichkeit

Werbeanzeigen

Nicht die Hecke…

In den Verästelungen der verholzten Zweige finde ich mich wieder, eingesponnen in einem Netz aus Altweiberfäden über dem Wasser. Graue Fusel weht der Wind über die Wiese, silbern reflektierend im Schein der schrägfallenden Sonne. Da lacht ein roter Apfel im Gras. Im Blätterwald säuselt der Wind, eine Holzbrücke knarrt, Wasser rauscht. Spätsommerliches Hängemattenfeeling, traumschwer von beerensüßer Essenz. Ein Schnappschuss Augenblick, dem ein Hauch von Vergänglichkeit anhaftet. Gehalten im Kokon zwischen den Zweigen ist der Alltag fern… und die Zeit hat Zeit.