20.10.20

Die Ringeltaube flog
gegen die Scheibe. Ich erschrak
vom Knallen und sah
Wildgänse am Horizont
das Nest im Baum lange leer

Es fehlte die Brut
an einem der heißen Tage
mitten im August


Jetzt schlagen Vögel
Kapriolen und schnattern
im Baum, schimpfen
rufen mit lauter Stimme
der Baum, Federspielplatz nun

ein ganzer Kosmos
in dem es liebt, lebt und stirbt
vor meinen Augen

In dem gelben Laub
das bald wie Messing schimmert
picken sie hungrig
sie hopsen, fallen, fliegen
fangen sich in den Zweigen

Sah die Taube nicht
die mich kurz aufhorchen ließ
scheinbar lebt sie noch

bevor ich heute schlafen gehe…..

ein Ton, der plötzlich aus dem Nichts erschallt
ein Klang, der schwingt wie ein aufgeregtes Band
vom Wind getragen, ein Gesang
die Taube stolziert gurrend über Asphalt
„Ist den schon Frühling“ fragt die Wolke am Himmel
und hinten im Garten ein Gast, der überraschend kommt
ein Giebel mit Haus und Fenster nach vorne
hinter Gardinen die Frau, die schaut und schaut

und still staunt

über den Ton, der plötzlich aus dem Nichts erschallte