BLEIBEN

sehen und hören am ort
verwurzelt
den blick auf ein gesicht legen
das kommt, stehen bleibt
grüßen, sich in die augen schauen
worte tauschen
ein lied singen
umarmen
das gesicht gehen lassen
einem vogel lauschen und dem wind
trällern, weinen
das gras wachsen hören
und lachen
danke sagen
für diesen platz
an diesem ort
wo sein kann was ist

An meinem Platz

Stehe und bleibe
vor Ort, verortet
platznah
lasse Blicke schweifen
sehe Kommen
sehe Gehen
die Welt dreht sich um die eigene Achse
bleiben, schweigend
still zählen
von Anfang wissen
und vom Ende
Verstehen ohne zu Gehen
weil alles
unentwegt
kommt und geht
geht und kommt
in mir
in dir
in uns
wo alles kreist