Wurzeln 19

Mitten im Garten steht eine alte Kastanie und darunter eine grüne Holzbank. Im Baumstamm lebt die uralte Eule Neunmalklug. Es gibt eine Tür in den Baum hinein. Dort kann man viele Treppen hinab steigen, um den Wurzeln beim Wachsen zuzuhören oder hinauf bis in die kleinen Verästelungen der Zweige, die beinahe den Himmel berühren. Es gibt dort einen Wächter, der dafür sorgt, dass kein Neugieriger durch Zufall einen Eingang in den Garten findet. Er bannt unerwünschte Eindringlinge, indem er ihnen Geschichten erzählt. Im Garten ist meist Mai und später Nachmittag an einem schönen lauen Frühlingstag. Der Himmel ist blau, und ein sanfter Wind treibt die Schäfchenwolkenherde über den Horizont.
Um die Kastanie herum verändert sich der Garten ohne Unterlass. Mal ist er groß, mal klein. Es gibt einen verborgenen See mit einer kleinen Insel und einem Froschkönig, der nicht König werden möchte, viele geflügelte Schutzgeister und alles, was in einem richtigen Märchengarten nicht fehlen darf: Blumen, Beeren und Gemüse; Wiese, Buchsbaum, Kompostecke, Brennnesselhag und Obstbäume, Brunnen und Backofen, wie bei Frau Holle; Pavillion, Taubenschlag und Laube.