15.9.20

Tristesse im Hochhausgebirge
vertrocknete Erde auf Baumscheiben vor den Häusern
ein Essigbaum am Rande, dem verwekt das Rot augeht
die Stadtgärtner sind unterwegs:
stutzen, pflanzen, sammeln, was für Krähen übrig blieb
Eine junge Frau, sommerlich zurechtgemacht mit Kinderwagen
spaziert eilig über den Asphalt
sie lacht mit den beiden kleinen Mädchen in hübschen Kleidern, die folgen.
Das Grau in Grau ist heute gar nicht so Grau
eher verwunschen im flirrenden Septemberlicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s