Der Dienstag dichtet

Vielen Dank für die schöne Idee. Nun ist mir doch noch etwas eingefallen.

rostrot, Krähen, Staub

rostrot
rostrot und krähen
krähen
krähen und Staub
staub
staub und rostrot und krähen

aus staub bin ich gemacht, zu staub kehr ich zurück
wenn der herbst den purpurmantel wendet
liegen tod und sterben in jedem augenblick

5 Gedanken zu “Der Dienstag dichtet

  1. Sehr melancholisch. Seelen sollen ja die Form von Krähen annehmen, wenn sie den Körper verlassen. Keine Ahnung ob du das meintest, aber es viel mir direkt ein.
    Tolles Gedicht und schön, dass dich die Muse so schnell geküsst hat.
    Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s