Neuanfang?

Ein Jahr nicht öffentlich geschrieben, geschwiegen, sich verschwiegen, den eigenen Gedanken den Laufpass gegeben- leer geworden- nun füllt es sich wieder. Der Kopf übervoll mit bunten Worten, die noch Gestalt suchen!
Wie beginnen?
Die Jahreszeiten kommen und gehen.

Als ich noch vom Schnee träumte – der Himmel weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz die Zweige am Baum vor meinem Fenster –  und nach dem Rot suchte – begann es vom Himmel zu rieseln…..es wird nicht mehr lange dauern bis zum Frühling, und ich bin mit dem November noch nicht fertig – die Bäume sich entkleidend, mir Raum gebend und Platz machend, zwischen ihnen.

Ein langer, tiefer, schneefrischer Atemzug!

Währenddessen lese und lese ich, nicht nur Gedichte von Frauen – eins pro Tag für dieses Jahr, mein Vorhaben, ich bleibe hängen an den Tagebuchnotizen von Sarah Kirsch, vertiefe mich in einen wundervollen Roman: Nina George: „Die Schönheit der Nacht“ Allein die Sprache, beinahe lyrisch, ein feiner, sensibler Leckerbissen, den ich besonders den Frauen in meiner Nähe gerne weiterempfehlen möchte.

Könnte dies ein Anfang sein?

5 Gedanken zu “Neuanfang?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s