Rosenzeit 2

Sehr verehrte(r) Flores,

ich danke für die überraschende Antwort und trete einen Schritt zurück: hat mich doch neulich – quasi – der Gefühlsüberschwang überrumpelt.
Verzeihen Sie einer Dame mit romantischer Seele ihre Schwärmereien. Gut, dass meine Zeilen sie dennoch erfreut haben, und ihr Tag in meinen Gärten ihnen ein paar besondere Einsichten vermitteln durfte. Ja, im Augenblick ist alles im Aufbruch – es explodiert in Fülle und Pracht. Besitzen sie etwa einen besonderen Draht zum Universum? Gerade schrieben sie noch vom ausbleibenden Regen und der beginnenden Trockenheit, und schon benetzt einsetzender Regen Feld und Flur – ein Durchatmen zieht durch meine Stadt, und die Pflanzen in den himmlischen Gärten richten sich auf. Sicher verstehen sie, wenn ich Ihnen erzähle, wie froh ich über die Tatsache bin, dass meine Rosen gerade erst begonnen haben zu blühen. So konnte der Regen ihnen noch nicht alle ihre Blütenblätter rauben.
Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören. Und wenn Sie wieder einmal Lust haben, einen Garten zu sehen, besuchen Sie mich in meiner Rosenlaube. Ich lade Sie ein zu Tee und Gebäck. Vor Ort können wir dann weiter über diese so einzigartige Rose philosophieren. Wissen Sie – die Eine – die Besondere, die in deren glutroten Blüte ich von den Worten träumen möchte, die hinter dem Steinwall unsere Geschichte – die gerade erst beginnt – auf Purpur schreiben. Der Duft dieser Worte umweht mich bereits wie ein seidener Schal.

Herzlich – Bela von Rosenhaag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s