Melodie

Ich bin die Melodie – im Traum – die durch die Luft zu den Ohren der Menschen getragen wird, die plötzlich für einen Moment stehen bleiben und lauschen. Wie unterschiedlich die Ohren sind und werden können. Manche schrumpfen, andere wachsen mir entgegen. Ich setze mich auf das Ohrläppchen eines kleinen Mannes, der mit großen Schritten über die Wiese zum Teich schreitet und klettere in seine Ohrmuschel hinein, da wo die winzigen Härchen sind. Er schüttelt sich plötzlich, als habe jemand ihm einen Floh ins Ohr gesetzt. Mit meinen gurgelnden und perlenden Tönen kralle ich mich fest. Bevor ich loslasse, mich ins Moos fallen lasse unter der alten Kastanie, die noch so wintermüde aussieht, schenke ich dem Mann für heute einen Ohrwurm, und da singt er auch schon, er pfeift seinen Hund herbei und singt weiter, immer die gleiche Melodie, die sich dreht im Kopf wie ein Karussell.

Ein Gedanke zu “Melodie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s